17 Apr 2024 ID: 474474
URL Copied!

Neuer Honda CR-V erhält Fünf-Sterne Bewertung im Euro NCAP Test

Neuer Honda CR-V erhält Fünf-Sterne Bewertung im Euro NCAP Test

Die neuen Honda CR-V e:HEV und e:PHEV Modelle mit Honda SENSING 360° haben bei den aktuellsten Euro NCAP (European New Car Assessment Programme) Sicherheitstests die höchste Bewertung von fünf Sternen erhalten.

Satigny, 17. April 2024 – Entsprechend dem Ziel von Honda, bis zum Jahr 2050 keine Verkehrstoten mit Honda-Fahrzeugen zu verzeichnen, integriert die sechste Generation des CR-V eine Reihe von verbesserten und modernisierten Technologien, um einen der höchsten Sicherheitsstandards für Passagiere und Fussgänger in seiner Klasse zu erreichen.

Honda SENSING 360° verfügt über eine 100° Frontkamera, Millimeterwellenradar und vier Eckradare, um eine vollständige 360°-Sicht rund um das Fahrzeug zu bieten. Die Objekterkennung per Bild über die upgedatete Frontkamera des CR-V und die Objekterkennung per Radar ermöglichen es dem Fahrzeug, Strassenlinien, Strassenränder, Motorräder, Radfahrer und weitere Fahrzeuge zu erkennen.

Zu Hondas umfangreichem SENSING 360° Angebot gehört auch eine verbesserte Front-Querverkehrs-Warnung, welche Fahrzeuge links, rechts und vor dem Auto erkennen soll, bevor akustische, visuelle und taktile Warnungen ausgegeben werden, um die Fahrerin oder den Fahrer zu warnen, wenn sich andere Fahrzeuge mit zu hoher Geschwindigkeit nähern. 

Wenn die Fahrerin oder der Fahrer nicht reagiert, wird das Collision Mitigation Braking System (CMBS) ausgelöst, das automatisch einen leichten Bremsdruck ausübt, um die Wahrscheinlichkeit oder den Schweregrad eines Frontalaufpralls zu verringern. Erkennt das System eine drohende Kollision, bremst es kräftig ab.

Zusätzlich zu Honda SENSING 360° verfügt die Karosserie des CR-V über eine Reihe von strukturellen Verstärkungen, um die allgemeine passive Sicherheit des Fahrzeugs zu erhöhen und die strengen Euro NCAP-Sicherheitsstandards für den Schutz erwachsener Passagiere zu erreichen. Dazu gehören der Seitenrahmen und das obere Fahrgestellelement, die mit mehreren Lastpfaden ausgelegt sind, um die Aufprallenergie effizient von den Passagieren weg zu leiten. Darüber hinaus wurde die A-Säule so gestaltet und verstärkt, dass eine Verformung der Fahrgastzelle vermieden wird.

Diese strukturellen Verbesserungen in der CR-V Karosserie dienen dazu, den neuen Tests Mobile Progressive Deformable Barrier (MPDB), Advanced European Mobile Deformable Barrier und 32 km/h-Pfosten-Crashtests zu entsprechen. Aufgrund der grösseren Batteriegrösse der e:PHEV Modellvariante wurden im Fahrgestell weitere Bodenquerträger hinzugefügt, um die Verformung des Bodens bei Seitenkollisionen zu minimieren.

Zusätzlich zum stärkeren, besser schützenden Fahrgestell verfügen alle Ausstattungsvarianten des neuen CR-V serienmässig über insgesamt 11 Airbags, darunter Knieairbags für beide Frontinsassen, um Verletzungen bei einem Frontalaufprall zu reduzieren, sowie über Seitenairbags zum Schutz der Passagiere vorne und hinten. Erstmals ist ein zentraler Frontairbag verbaut, der bei einem Seitenaufprall eine Kollision zwischen Fahrer und Beifahrer verhindert. 

Dieses Schutzniveau erstreckt sich auf alle Passagiere, nicht nur auf Erwachsene, da das Fahrzeug dank der integrierten ISOFIX-Befestigungspunkte, die den neuesten europäischen i-Size-Standards entsprechen, auch in der Kategorie „Child Occupant Protection“ gut abgeschnitten hat.

In der Schweiz ist der CR-V e:PHEV serienmässig mit Honda SENSING 360° ausgestattet und erreicht daher die Fünf-Sterne Bewertung in den neuen, strengeren NCAP-Tests.

02 Gesamtzahl
Keine Medien verfügbar
2 Zugehörige Bilder
Pressekontakte
Dogan Basic
Dogan Basic
Schweiz
HONDA Motorcycle Schwiez
Marketing and PR Section Manager
Rue de la Bergère 5
Genève , 1242
Suisse