24.Apr.2018 ID: 129907

2018 HONDA MONKEY

2018 HONDA MONKEY

Das kultige Honda Minibike wurde zeitgemäss überarbeitet und zeichnet sich durch ein modernes Design aus, das sich dennoch unverkennbar am Original orientiert. Moderne, hochwertige Elemente wie Upside-Down-Gabel, Twin-Shock Federelemente hinten, LCD-Instrumentierung, IMU-basiertes ABS-System sowie LED-Technik rundum ergänzen die Ausstattung. Der luftgekühlte 125 cm3 Motor leistet 6,9 kW (9,2 PS) bei einer hervorragenden Treibstoffeffizienz mit einem Verbrauch von 67 km/Liter (1,5 l/100 km). Das Gewicht vollgetankt liegt bei gerade einmal 107 kg.

Die Markteinführung in der Schweiz erfolgt im Juli 2018. Der Preis für die Schweiz ist noch nicht bekannt.

 

 

Inhalt

 

1. Einleitung

2. Modellübersicht

3. Monkey Meilensteine

4. Technische Daten

  1. 1. Einleitung

 

Die Honda Monkey ist den meisten als Klassiker der 1970er Jahre in Erinnerung geblieben, kam jedoch erstmals 1961 auf den Markt. Zunächst mit 49 cm3 Motor als Spielzeug für den Tama Tech Vergnügungspark in Tokio konzipiert, erfreute sich das Modell schnell grosser Beliebtheit, sodass eine strassentaugliche Version entwickelt wurde, die im Jahr 1963 zunächst in die USA und dann nach Europa exportiert wurde. Ein charakteristischer Chrom-Tank und 5-Zoll-Gokart-Räder zeichneten diese komplett federungslose Variante aus.

Bekannt für ihr niedliches Design und die kompakte Grösse sowie das ultraleichte Gewicht, trugen alle diese Merkmale zum ultimativen Fahrspass bei. Im Jahr 1969 wurden 8-Zoll-Räder eingesetzt. Ab 1970 stieg die Popularität der Monkey weiter, nachdem ein umklappbarer Lenker das Verstauen im Kofferraum eines Kleinwagens möglich machte.

Im Jahr 1978 nahm der Hype eine nächste Stufe. Das Minibike wurde mit einem Tank im Custom Bike Style – in Tropfenform – umfassend neu designt und von Wohnmobil-Fahrern entdeckt, die ein praktisches Transportmittel am Reiseziel benötigten. Und genau damit eroberte die freche Monkey einen Platz in den Herzen von Millionen Fans. Mit ihrem 3-Gang-Schaltgetriebe und einer einfach zu bedienenden Fliehkraftkupplung (die keine «traditionelle» Motorraderfahrung mehr erforderte) ermöglichte sie ein leicht zu lernendes Freizeitvergnügen – simples Drehen am Gasgriff reichte, um den Spass an der motorisierten Fortbewegung auf zwei Rädern zu erleben.

Das leichte Handling trug ebenso wesentlich dazu bei, das «Erlebnis Motorrad» einer breiteren Zielgruppe bekannt zu machen. Die breiten Reifen, der kurze Lenker, der winzige Kraftstofftank sowie der breite, weiche Sitz verleihen der Monkey einen unvergleichlichen Look, der aber auch eine gewisse Zeitlosigkeit widerspiegelt.

 

2. Modellübersicht 

  • Design, Lackierung und verchromte Elemente orientieren sich unverkennbar am Original
  • Luftgekühlter 125 cm3 Motor mit 9,2 PS (6,9 kW) Leistung, einem Drehmoment von 11 Nm und einen Verbrauch von 67 km/Liter
  • Stahlrahmen, Upside-Down-Gabel, Twin-Shock Federelemente hinten und 12-Zoll-Räder
  • Gewicht vollgetankt 107 kg, 1’155 mm Radstand und 775 mm Sitzhöhe
  • Beleuchtung in hochwertiger LED-Technik

Nach dem Erfolg der schnittigen MSX125 wurde der Wunsch nach einer spassigen Mini-Maschine für kurze Spritztouren immer lauter. Höchste Zeit also, den Namen Monkey wieder zum Leben zu erwecken und das Modell an die Bedürfnisse der heutigen Kunden anzupassen.

Selbstverständlich sollte das klassische Monkey Design als Vorlage für das neue Modell dienen. Eine trapezförmige Silhouette unterstreicht die kompakte Länge, während sie gleichzeitig mehr Präsenz und Power vermittelt. Schlichte, geschwungene Oberflächen wurden unabhängig voneinander designt und wiederholen sich dadurch an allen Elementen der neuen Monkey.

Der glänzende 5,6 Liter Treibstofftank – in der gleichen Farbe lackiert wie der Rahmen – die Schwinge und die hinteren Federelemente verleihen der Maschine den letzten Schliff. Das stolz platzierte Old Wing Honda Logo im 3-D-Design krönt das Design. Hochgezogene Schutzbleche aus verchromtem Stahl sowie der im edlen Stil gepresste Auspuffschutz, runde Spiegel und der hohe Lenker erinnern an das Original.

Der historische Look vereint sich in der neuen Monkey nahtlos mit moderner Technologie. Die digitale LCD-Instrumentierung im Rundgehäuse (welche bei aktivierter Zündung spielerisch aufblinkt) beinhaltet Tachometer, Kilometeranzeige mit zwei Tageskilometerzählern sowie eine sechsstufige Tankanzeige. Neu ist die rundum LED-Beleuchtung. Der Schlüssel im Wave-Design (der ebenfalls das Old Wing Logo zeigt) aktiviert die Beleuchtung der Maschine auf Knopfdruck, um sie auf überfüllten Parkplätzen leichter zu finden. Das Einkanal-ABS-System basiert auf einer Inertial Measurement Unit (IMU), um die Gefahr des «Eintauchens» bei starken Bremsmanövern bestmöglich zu unterbinden. 

Auch beim Antrieb lehnt sich die neue Monkey am Original mit solider und robuster Technik an. Zum Einsatz kommt ein stehender, luftgekühlter Einzylinder 125 cm3 SOHC-Motor, der auf gute Performance im City-Betrieb ausgelegt ist. Der Viertakter mit 52,4 mm Bohrung, 57,9 mm Hub und einer Verdichtung von 9,3 : 1 verfügt über eine PGM-FI-Einspritzung. Die maximale Leistung von 6,9 kW (9,2 PS) erreicht er bei 7000/min. Das höchste Drehmoment von 11 Nm steht bei 5’250/min. zur Verfügung. In Kombination mit dem 4-Gang-Getriebe erreicht er eine Verbrauchseffizienz von 67 km pro Liter (1,5 l/100 km, nach WMTC-Messmethode).

 

Der Backbone-Stahlrahmen wurde auf eine angenehme Balance von Steifigkeit und Komfort ausgelegt, um dem breiten Einsatzbereich der Monkey gerecht zu werden. Die oval geformte Schwinge nimmt die gerundeten Linien auf, die sich auf allen Bauteilen des Minibikes wiederfinden.

 

1’115 mm Radstand, der Lenkkopfwinkel von 25°, 82 mm Nachlauf und der Lenkradius von nur 1,9 m machen auch die neue Monkey zum wendigen Minibike. Das Gewicht beträgt lediglich 107 kg. Die Sitzhöhe liegt bei 775 mm. Der weich gepolsterte Sitz mit dichter Urethan-Schaumfüllung bietet entsprechend hohen Komfort.

 

Die Upside-Down-Gabel vorne zeigt ein hochwertiges Alumite-Finish. Hinten kommen Twin-Shock Federelemente mit 104 mm Federweg zum Einsatz. Die maximale Bodenfreiheit beträgt 160 mm. Je eine Bremsscheibe vorn und hinten mit 220 mm, bzw. 190 mm Durchmesser und das sensorgesteuerte (IMU) ABS sorgen für eine sichere Verzögerung. «Fette» 12-Zoll-Reifen auf 120/80-12 65J Felgen vorn und 130/80-12 69J Felgen hinten bieten besten Fahrkomfort

 

Die 2018er Monkey ist in drei Farbkombinationen erhältlich:

Gelb-weiss: Banana Yellow / Ross White

Rot-weiss: Pearl Nebula Red / Ross White

Schwarz-weiss: Pearl Shining Black / Ross White

 

3. Monkey Meilensteine

1961

Erstes Modell – für Vergnügungsparks gebaut, mit 5-Zoll-Rädern, starrer Aufhängung, abklappbarer Lenkgabel und 3,1 kW 49 cm3-Motor.

1963

Erstes Strassenmodell – Export nach Nordamerika und Europa.

1967

Erstes in Japan verkauftes Modell – mit herunterklappbarem Sitz 

1970

Der abklappbare Lenker ermöglicht das Verstauen im Kofferraum eines Kleinwagens.

1978

Erstes Modell im Custom Bike Style mit Tank in Tropfenform.

1984

Limitierte Auflage des ‘Gold’-Modells

1987

‘R’-Modell mit Brückenrahmen und hydraulischer Scheibenbremse vorne.

1991
‘Baja’-Modell im Offroad-Stil mit Doppelscheinwerfer. 

2004 Special
Silberblauer Replica-Look in den Farben der CB750F, mit der Freddy Spencer 1982 das Superbike-Rennen in Daytona gewann.

2009 Monkey Ltd.
Erste Version mit Benzineinspritzung und weiterentwickeltem Motor.
 
2017 
Neue Version zum 50. Verkaufsjahr in Japan.

 

4. Technische Daten

MOTOR

 

Typ

Luftgekühlter SOHC Viertakter, 2 Ventile

Hubraum

125 cm3

Bohrung x Hub

52,4 x 57,9 mm

Verdichtung

9,3:1

Max. Leistung

6,9 kW / 9,2 PS bei 7’000/min.

Max. Drehmoment

11 Nm bei 5’250/min.

Motorölmenge

max. 1,1 l / min. 0,9 l

TREIBSTOFFSYSTEM

 

Gemischaufbereitung

PGM-FI Einspritzung, elektronisch

Tankinhalt

5,6 l

Verbrauch

67 km / Liter (1,5 l/100 km) nach WMTC Messmethode

ELEKTRIK

 

Starter

elektrisch

Batterie

YTZ5S

KRAFTÜBERTRAGUNG

 

Kupplung

Nasse Lamellenkupplung

Getriebe

4 Gang

RAHMEN

 

Typ

Backbone Stahlrahmen

CHASSIS

 

Abmessungen (l x b x h)

1’710 x 755 x 1’029 mm

Radstand

1’155 mm

Lenkkopfwinkel

25°

Nachlauf

82 mm

Sitzhöhe

776 mm

Bodenfreiheit

160 mm

Lenkradius

1,9 m

Gewicht

107 kg

RADAUFHÄNGUNG

 

Federung vorne

USD Gabel, 100 mm Federweg

Federung hinten

Twin-Shock Stossdämpfer, Ovalrohr-Stahlschwinge, 104 mm Federweg

RÄDER

 

Felgen vorne

10-Speichen Aluminiumguss

Felgen hinten

10-Speichen Aluminiumguss

Reifen vorne

120/80-12 65J

Reifen hinten

130/80-12 69J

BREMSEN

 

vorne

220 mm Bremsscheibe, hydraulisch betätigt, mit elektronisch gesteuertem ABS

hinten

220 mm Bremsscheibe, hydraulisch betätigt

FAHRLICHTER

 

Scheinwerfer

LED

Rücklicht

LED

 Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.

49 Gesamtzahl
Keine Medien verfügbar
49 Zugehörige Bilder