06.Nov.2017 ID: 123130

Honda X-ADV (Modelljahr 2018)

Honda X-ADV (Modelljahr 2018)

Inhalt:

  1. Einleitung
  2. Modellübersicht
  3. Ausstattungs-Merkmale
  4. Technische Daten

 

1. Einleitung

Es passiert nicht oft im Motorraduniversum, dass unkonventionelles Denken zu neuen Lösungen führt. Umso spannender sind deshalb neue Motorradkonzepte. Honda war schon immer aufgeschlossen für Innovationen, diese Tradition wird mit dem X-ADV fortgeführt.

Zur Kreation des X-ADV führte die Verknüpfung zweier Welten. Auf der einen Seite die Vision eines Adventure-Bikes, das Go-anywhere-Appeal mit aufrechter Sitzposition und gutem Überblick mit Allroundqualitäten verbindet, für den täglichen Weg zur Arbeit wie in der Freizeit. Auf der anderen Seite ein gängiges Pendler-Transportmittel, ob Scooter oder Motorrad. Möglichst fahraktiv, easy in der Bedienung und leichtfüssig im Handling, dazu nützlich und praktisch ausgestattet sowie mit möglichst viel Stauraum.

Beides zu verbinden, führte zu einer interessanten Vorstellung: Ein Crossover, mit robuster, aber raffinierter Optik, der alles kann, was bei täglichen Einsatz in der Stadt von Nutzen ist, angereichert mit praktischen Features, die das Leben angenehm gestalten. Dazu genug Power und Potential für abenteuerlustige Ausflüge, wenn es auszubrechen gilt für rekreativen Freizeitgenuss.

Erst setzten die Techniker das Konzept in die Tat um, dann steuerte Hondas R&D-Center in Rom aufregendes Styling bei. Der Auftritt des X-ADV drückt Unabhängigkeit aus, und die Lust, alle Konventionen hinter sich zu lassen. Motorradfahren heisst Freiheit versprühen. Mit dem X-ADV ist die Verlockung spürbar, neben alltäglicher Mobilität auch auf neue Wege abzubiegen und vielfältige Möglichkeiten zu entdecken.

 

Mr. Kenichi Misaki, Projektleiter X-ADV

«Unser Entwicklungskonzept für den X-ADV lautete einfach: „Go Have Fun!“. Wir haben ein Fahrzeug auf die Räder gestellt, das den Abenteuerspirit serienmässig eingebaut hat. Der X-ADV sollte stilvoll für Stadtverkehr taugen und eine Reihe nützlicher Features an Bord haben. Verbunden mit der Fähigkeit, am Wochenende der täglichen Routine davon fahren zu können, voller unternehmungslustiger Ideen.»

 

Honda X-ADV – Go Have Fun!

 

2. Modellübersicht

Mit der stylishen, aber robusten Formensprache und bestem Überblick über das Verkehrsgeschehen signalisiert der X-ADV bereits Offroad-Fähigkeiten. Der kernige Look beinhaltet jedoch auch praktische Qualitäten. Der Rahmen ist darauf ausgelegt, unter der Sitzbank grosszügige 21 Liter Stauraum zu bieten. Dazu überzeugt die Ausstattung mit fünffach verstellbarem Windschild, konifiziertem Lenker, stabilen Handschützern, praktischem Hauptständer und einem Cockpit-Display im Rally-Stil. Dazu versüsst ein Smart Key-System die Alltagstauglichkeit.

17 Zoll-Vorderrad und 15 Zoll-Hinterrad plus lange Federwege absorbieren alle Unebenheiten in der Stadt oder Offroad. Die Bremsanlage überzeugt mit radial angelenkten Vierkolbenzangen und ABS. Die Speichenräder sind mit grobstolligen Reifen bestückt.

Hondas Doppelkupplungsgetriebe (DCT) gehört zur Serienausstattung des X-ADVs. Für dynamische Zwischenspurts ist die Fahrstufe „D“ kürzer übersetzt. Im S-Modus können für angepasst sportliche Fahrweise drei Mappings aufgerufen werden, um für jeden Fahrergeschmack eine passende Abstimmung zu bieten. Neu für 2018 ist ein G-Modus, dessen Aktivierung die Funktion des DCT für Offroad-Einsatz optimiert.

Perfekt zum DCT-Schaltkomfort passt der durchzugstarke 750er Twin, der Mobilität mit spritzigem Fahrspass verbindet und auch aus niedrigen Drehzahlen kraftvoll beschleunigt. Zudem ist der X-ADV sehr sparsam, da er mit einem Liter Kraftstoff 27,9 km weit fährt (im WMTC Messzyklus). Neu beim 2018er Modell ist eine zweistufige HSTC-Traktionskontrolle, die auch abschaltbar ist.

Ebenfalls neu für den Modelljahrgang 2018 ist eine 48 PS/35 kW-Version, damit auch A2-Führerscheininhaber den X-ADV pilotieren dürfen. Diese neue Drosselversion kann beim Honda Händler wieder auf die volle Leistung zurückgerüstet werden, wenn zu gegebener Zeit der Wunsch danach besteht.

 

3. Ausstattungs-Merkmale

3.1 Styling & Ausstattung

  • Modernes Styling, individuell und robust.
  • Windschild in fünf Positionen einstellbar.
  • 21 Liter Stauraum unter der Sitzbank, in den ein Integralhelm passt.
  • 12 Volt Bordsteckdose.
  • Cockpit-Display im Rally-Stil.
  • LED-Lichttechnik und SMART Key-System.

 

Das Styling entstand in Hondas R&D Design-Center in Italien. Vielfache Linienführung und rustikale Anmutung sorgen für eine eigenwillige, aber raffinierte Anmutung, die unmissverständlich die Lust auf Abenteuer zum Ausdruck bringt. Wie trotz der gedrungenen Proportionen alle Linien und Flächen von vorne bis hinten dynamisch aufwärts weisen und dabei spannende Body-Language mit Eleganz vereinen, zeugt von besonderer Design-Finesse.

Das Windschild lässt sich werkzeuglos in fünf Positionen einstellen, für mehr oder weniger Wind- und Wetterschutz. Dabei beträgt der Unterschied in der Höhe 136 mm und beim Anstellwinkel 11° Grad. Moderne LED-Lichttechnik ziert den X-ADV, wobei der zweigeteilte Doppelscheinwerfer designtechnisch pfiffig durch ein Lufteinlassgitter getrennt wird. Kompakte Blinker und das Rücklicht mit doppelten Leuchtstreifen unterstreichen den extravaganten Auftritt.

Ein grosses Display im Stil der CRF450 Rally ziert das Cockpit und liegt leicht erhöht bestens im Sichtfeld. Tacho und Drehzahlmesser sind sehr gut ablesbar, die Warn- und Kontrollleuchten sind am unteren Rand im Blickfeld platziert. Ein zweites, separates Display zwischen den Klemmen des breiten Fatbar-Lenkers nimmt die Blinker-Kontrollleuchten sowie eine Anzeige für das arretierte Lenkschloss auf.

Stabile Protektoren für die Hände (im Design der CRF1000L Africa Twin) schützen die Fahrerhände vor Wind und Regen sowie vor ungewollten Berührungen in engen Passagen, onroad wie offroad. Auch die Unterseite des X-ADV ist vor Überraschungen geschützt, mit einer 2,5 mm dicken Motorschutzplatte aus Aluminium.

Das Staufach unter der Sitzbank fasst 21 Liter und nimmt auch integrale Adventure-Helme auf. Das Fach wird von einer LED-Leuchte illuminiert, deren Lichtverteilung eine mögliche Blendwirkung von vorneherein ausschliesst. Eine 12 Volt-Bordsteckdose findet sich dazu unter dem Sitz. Zur Ausstattung gehört ein Hauptständer, der mit einem Kippsensor versehen ist, damit das Fahrzeug auch an schrägen Ebenen ohne Befürchtung vor Umkippen aufgebockt werden kann.

Der X-ADV wird mit einem Smart Key-System in Betrieb genommen. Der SMART Key wird am Körper mitgeführt, damit erübrigt sich das Einstecken und Wiederabziehen eines Zündschlüssels. Stattdessen wird die Betriebsfähigkeit automatisch ermöglicht. Dazu lässt sich eine Answer-Back-Funktion aktivieren, bei der die Blinker aufleuchten, wenn der Eigner sich dem Fahrzeug nähert, um Erkennung und Funktion optisch zu signalisieren.

Mit dem SMART Key wird ein Hauptschalter funktionsfähig, der sich drehen lässt, um die Zündung einzuschalten sowie das Lenkradschloss zu entriegeln. Über weitere Schalter lassen sich Tank- und Sitzbankschloss öffnen. Der Hauptschalter leuchtet blau nach erfolgter Aktivierung. Eine Wegfahrsperre gehört mit zur Serienausstattung, ebenso ein Schliessmechanismus, der ein gewaltsames Öffnen des Lenkschlosses verunmöglicht.

Optional bietet Honda als Orginal-Zubehör zwei Topboxen für den X-ADV an. Eine 45 Liter-Version, die zwei Integralhelme aufnimmt, ist in vier Farben lieferbar und zusätzlich mit einer Rückenlehne ausgestattet. Eine 35 Liter-Topbox in Aluminium-Farben bietet Platz für einen Vollvisierhelm. Weiter angeboten werden Gepäckträger, Front-Schutzbügel, Bein- und Fussprotektoren sowie dekorative Fussraum-Platten.

 

Der X-ADV wird in fünf Lackierungen angeboten:

Candy Chromosphere Red – (neu für 2018)

Digital Silver Metallic

Matt Bullet Silver

Pearl Glare White

Grand Prix Red – (im Look der Honda CRF-Rally-Familie)

 

Voraussichtliche Verfügbarkeit: Januar 2018

 

3.2 Motor

  • 55 PS (40,3 kW) Leistung / 68Nm max. Drehmoment
  • Auch mit 48 PS (35kW) für A2-Führerscheininhaber
  • 2018 neu mit zweistufiger HSTC-Traktionskontrolle
  • HSTC ist auch abschaltbar
  • Drehzahlbegrenzer um 900/min angehoben auf 7ʼ500/min.
  • 13,1 Liter Tank und 300 km Reichweite dank sparsamem Verbrauch.

 

Der Parallel-Twin des X-ADV mit 745 cm3 Hubraum, SOHC-8-Ventil-Zylinderkopf und Flüssigkeitskühlung ist auf reichlich Kraft und Durchzug aus tiefen und mittleren Drehzahlen ausgelegt. Mit dem Doppelkupplungsgetriebe können knackige Sprints mühelos abgerufen werden. Die Spitzenleistung beträgt 55 PS bei 6ʼ250 Touren, das maximale Drehmoment 68 Nm bei 4ʼ750/min. Für den Jahrgang 2018 wurde das Einsetzen des Drehzahlbegrenzers um 900/min auf 7ʼ500 Umdrehungen pro Minute angehoben, um die Leistung bei höheren Drehzahlen besser ausnutzen zu können.

Für Inhaber des A2-Führerscheins ist eine 48 PS/35 kW-Version verfügbar, die beim Honda-Händler bei Bedarf später einfach in die Vollversion umgewandelt werden kann. Genauso ist es möglich, die Vollversion nachträglich auf 48 PS/35 kW zu beschränken, indem ein Honda-Händler die Drosselklappe ersetzt und ein neues Mapping auf die ECU aufspielt.

In den meisten Fahrsituationen ist die Begrenzung der Spitzenleistung kaum merkbar und die Beschleunigung von 0-100 km/h beinahe identisch mit der Version mit voller Leistung.

Eine weitere Aufwertung der Serienausstattung erfährt der X-ADV für 2018 mit der neuen HSTC-Traktionskontrolle (Honda Selectable Torque Control), die zweistufig ausgelegt ist. Stufe 1 ermöglicht ein durchdrehendes Hinterrad auf Feldwegen und Offroad-Terrain, während Stufe 2 auf rutschigen Asphaltstrassen für sichere Traktion sorgt. Stufe 2 ist die Standardeinstellung, wenn die Zündung eingeschaltet wird. Durch Drücken einer Taste am Lenker links wird die Einstellung auf Stufe 1 geändert. Durch Drücken und Halten der Taste lässt sich HSTC auch komplett deaktivieren.

Bohrung und Hub betragen 80 x 77 mm. Der X-ADV bietet dank seiner langhubigen Auslegung und der speziellen Brennraum-Gestaltung reichlich Drehmoment und stets kraftvollen Durchzug. Trickreiche 270 Grad-Kurbelwellen-Kröpfung, die versetzte Zündfolge sowie der Einsatz von zwei Balancerwellen verhelfen dem Parallel-Twin ausserdem zu angenehm pulsierender Laufkultur.

Die PGM-FI Kraftstoffeinspritzung gestattet dank genau definierter Zusammensetzung des Luft/Gasgemischs und exaktem Zündzeitpunkt eine besonders saubere Verbrennung. Der X-ADV erfüllt die EURO4-Emissionsnorm. Ein Liter Kraftstoff erlaubt eine Fahrtstrecke von 27,5 km (im WMTC-Messzyklus), was einem Aktionsradius von 300 km gleichkommt, mit einer Füllung des 13,1 Liter grossen Tanks.

 

3.3 Doppelkupplungsgetriebe (DCT)

  • G-Modus optimiert DCT-Funktion für mehr Traktion bei Offroad-Betrieb.
  • Angepasst kurze Getriebestufung für Durchzug und Beschleunigung.
  • S-Modus mit drei Settings für unterschiedliche Fahrer-Präferenzen.

 

Hondas DCT-Doppelkupplungsgetriebe, das sich steigender Beliebtheit erfreut, gehört beim X-ADV zur Serienausstattung. DCT steuert die Schaltarbeit elektronisch und ermöglicht weiche Gangwechsel mit nahtlosem Kraftschluss. Das System arbeitet mit zwei Kupplungspaketen. Eins ist für die Gangstufen 1, 3 und 5 zuständig, das andere für die Gangstufen 2, 4 und 6. Die Schaltmanöver werden hydraulisch über eine elektronische Steuerung bewerkstelligt.

Im manuellen Modus (MT) erfolgt die Gangwahl über Drucktasten am Lenker. Im AT-Modus schaltet DTC selbsttätig die Gänge. Dafür kann die Abstimmung per Lenkerschalter vorgewählt werden: S für sportliche Fahrweise und D für normale Gangart. Die D-Abstimmung des X-ADV ist für agile Sprints in der City kürzer ausgelegt als bei anderen Honda-Modellen mit DCT.

Weil manche Fahrer höhere oder tiefere Schaltpunkte bevorzugen, können im S-Modus drei verschiedene Mappings aufgerufen werden; so kann der Fahrer jene Abstimmung wählen, die auf seinen Fahrstil am besten passt. Das Setting wird jeweils gespeichert, beim Neustart automatisch wieder aufgerufen und am Display angezeigt.

Beim DCT des X-ADV lässt sich neu für 2018 zur Erweiterung der Funktionalität eine spezielle Offroad-Abstimmung aktivieren. Dafür dient ein G-Modus. Bei der Aktivierung werden Gangwechsel-Steuerung und Traktionsverhalten für Offroad-Erfordernisse optimiert. Die speziell programmierte Software, die sich bereits bei der Africa Twin CRF1000L bewährt hat, verbessert das Traktionsverhalten auf losem Untergrund und erleichtert dem Fahrer die Kontrolle zusätzlich.

 

3.4 Chassis

  • Stabile Stahlrahmen-Konstruktion.
  • 41 mm Cartridge-Style USD-Gabel und Pro-Link Schwinge.
  • Radial montierte 4-Kolben-Bremszangen vorne, 296 mm. Doppelscheibenbremse und ABS.
  • Reifendimensionen 120/70 R17 vorne und 160/60 R15 hinten.

 

Der X-ADV wartet mit einem Stahlrohrrahmen auf, dessen Konstruktion viel Platz für Stauraum unter der Sitzbank lässt, die mit 450 mm Breite komfortabel dimensioniert ist. Lenkkopfwinkel und Nachlauf betragen 27°/104mm, der Radstand 1ʼ590 mm. Enger 2,8 Meter Wendekreis unterstützt die cityfreundliche Manövrierbarkeit. Lange Federwege (153,5 mm vorne/150 mm am Hinterrad) erlauben Komfort und gleichzeitig reichlich Bodenfreiheit (162 mm). Das Gewicht fahrfertig vollgetankt beträgt 238 kg.

820 mm Sitzhöhe und breiter Lenker (910 mm) verhelfen zu aufrechter Sitzposition und bestem Überblick im Verkehr. Abgeschrägte Sitzkonturen unterstützen den problemlosen Beinkontakt zur Strasse. Für Offroad-Ausfahrten lässt sich die 41mm Cartridge USD-Gabel über Federvorspannung und Dämpfer-Zugstufe wunschgemäss einstellen. Ein an der Federbasis einstellbarer Hinterrad-Stossdämpfer federt die stabile Aluminiumschwinge über eine progressive Pro-Link Hebelumlenkung ab.

Die Felgen sind mit Speichen aus rostfreiem Stahl bestückt und für Offroad-Ausflüge bestens geeignet, genauso wie die grobstollige Bereifung. L-förmig abgewinkelte Ventile erleichtern die Kontrolle des Luftdrucks und das Nachfüllen. Auf die Räder sind Reifen im Format 120/70 R17 (vorne) und 160/60 R15 (hinten) aufgezogen. Der X-ADV verzögert vorne über eine Doppelscheibenbremse mit radial verschraubten Vierkolbenzangen, die auf 310 mm-Scheiben zugreifen sowie mit ABS.

 

4. Technische Daten

MOTOR

 

Typ

4-Takt SOHC Reihenzweizylinder, flüssigkeitsgekühlt

Hubraum

745 cm³

Zahl der Ventile pro Zylinder

4

Bohrung ´ Hub

77 x 80 mm

Verdichtung

10,7 : 1

Max. Leistung

40,3 kW (55 PS) bei 6ʼ250/min

Max. Drehmoment

68 Nm bei 4ʼ750/min

Motorölmenge

4,1 Liter

KRAFTSTOFFSYSTEM

 

Gemischaufbereitung

PGM-FI Benzineinspritzung

Tankinhalt

13,1 Liter

Verbrauch

27,5 km pro Liter (WMTC-Messmodus)

ELEKTRIK

 

Starter

E-Starter

Batterie

12 Volt / 11,2 Ah

Lichtmaschine

420 W / 5ʼ000/min

KRAFTÜBERTRAGUNG

 

Kupplung

Doppelkupplung / 2 Scheibenpakete im Ölbad

Getriebe

6 Gang / manuell per Tasten oder automatisiert geschaltet

Endantrieb

O-Ring-Kette

RAHMEN

 

Typ

Diamond Stahlrohrrahmen

CHASSIS

 

Abmessungen (Länge x Breite x Höhe)

2ʼ245 mm x 910 mm x 1ʼ375 mm

Radstand

1ʼ590 mm

Lenkkopfwinkel

27°

Nachlauf

104 mm

Sitzhöhe

820 mm

Bodenfreiheit

162 mm

Gewicht vollgetankt

238 kg

Wendekreis

2,8 Meter

RADAUFHÄNGUNG

 

Vorne

USD-Telegabel 41 mm Ø, Federbasis und Dämpfungs-Zugstufe einstellbar, Federweg 153,5 mm

Hinten

Aluminiumguss-Schwinge, Mono-Federbein mit Pro Link Hebelumlenkung, Federbasis einstellbar, Federweg 150 mm

RÄDER

 

Felgengrösse vorne

17 Zoll Speichenrad

Felgengrösse hinten

15 Zoll Speichenrad

Reifendimension vorne

120/70-R17 Zoll

Reifendimension hinten

160/60-R15 Zoll

BREMSEN

 

ABS

2 Kanal

Bremse vorn

310 mm Doppelscheiben, Vierkolbenzangen

AUSSTATTUNG

 

Zündschloss, Bordsteckdose

Honda Smart Key / 12 V

Scheinwerfer

LED

Rücklicht

LED

 

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten. 

56 Gesamtzahl
Keine Medien verfügbar
56 Zugehörige Bilder