11 Jun 2021 ID: 333627
URL Copied!

Ashirase, Inc. – Gründung des erstes Start-ups aus dem IGNITION-Programm von Honda

Ashirase, Inc. – Gründung des erstes Start-ups aus dem IGNITION-Programm von Honda

Honda kündigt die Gründung von Ashirase, Inc. an. Das neue Unternehmen entwickelte sich aus dem Start-up-Programms IGNITION. Als Produkt will das neue Start-up Ashirase auf den Markt bringen, ein Navigationssystem im Inneren des Schuhs, das sehbehinderten Menschen helfen soll.

 

Satigny, 11. Juni 2021 – Honda Motor Co., Ltd. gab heute die Gründung von Ashirase, Inc. bekannt, das erste Unternehmensprojekt, das aus IGNITION, Hondas Programm zu Geschäftsneugründungen, hervorgeht. Ashirase, Inc. entwickelt derzeit ein Navigationssystem für den Schuh zur Unterstützung von sehbehinderten Menschen beim Gehen und strebt einen Verkaufsstart des Systems, das auch „Ashirase" genannt wird, noch vor Ende des Geschäftsjahres am 31. März 2023 an.

Ashirase ist ein Navigationssystem, das aus einer Smartphone-App und einer dreidimensionalen Vibrationsvorrichtung einschliesslich eines Bewegungssensors, die im Inneren des Schuhs angebracht werden, besteht.

Basierend auf der mit der App eingestellten Route, vibriert die Vorrichtung, um zu navigieren. Wenn der Benutzer geradeaus gehen soll, vibriert die Vorrichtung am vorderen Teil des Fusses, und wenn sich der Benutzer einer Rechts- oder Linkskurve nähert, vibriert die Vorrichtung je nachdem auf der rechten oder der linken Seite, um den Benutzer zu informieren. Die von Ashirase bereitgestellte Navigation basiert auf einem intuitiven Verständnis der Route, und der Benutzer muss daher nicht ständig auf die Richtung achten, wodurch ihm ein sicheres und entspanntes Gehen ermöglicht wird.

Hauptmerkmale von Ashirase

  • Die Leitinformationen für den sehbehinderten Benutzer werden auf der Grundlage von GNSS*1-Positionsinformationen und -daten, die auf der Fussbewegung des Benutzers basieren, erzeugt.
  • Die Navigation erfolgt durch Vibration am Fuss, um die Hand des Benutzers, die einen Blindenstock hält, oder die Ohren, die zum Hören von Umgebungsgeräuschen benötigt werden, nicht zu beeinträchtigen.
  • Die Vibratoren befinden sich in einer Linie mit der Nervenschicht des Fusses, so dass die Vibration leicht zu spüren ist.
  • Für die Vorrichtung wird ein weiches Material verwendet, das seine ursprüngliche Form beibehält, um jegliche Beeinträchtigung für den Benutzer zu begrenzen

Problematik im Zusammenhang mit dem Gehen von Sehbehinderten

In Japan wurde die Zahl der Menschen mit Beeinträchtigung des Sehvermögens einschliesslich geringer Sehkraft*2 im Jahr 2007 auf 1,64 Millionen geschätzt, und es wird prognostiziert, dass die Zahl bis 2030 auf fast 2 Millionen ansteigen wird*3.

Sehbehinderte Menschen überprüfen ständig ihre Sicherheit und den Weg zum Ziel, wenn sie alleine gehen. Da sie jedoch alle verbleibenden Sinne zur Informationsbeschaffung einsetzen müssen, um ihr eingeschränktes Sehvermögen zu kompensieren, ist es fast unvermeidlich, dass sie nicht in der Lage sind, gründlich aufzupassen und mit funktionellen Schwierigkeiten konfrontiert werden, wie z. B. „sich verlaufen" oder „in unsichere Situationen geraten". Darüber hinaus ergaben die vom Entwicklungsteam durchgeführten Gesprächsrunden mit den sehbehinderten Personen, dass solche funktionalen Schwierigkeiten zu psychologischen Problemen führen, wie aus folgenden Kommentaren hervorgeht:

„Ich bin frustriert, wenn ich mich an die Zeit erinnere, in der ich mich ohne Sehprobleme frei bewegen konnte." (Kommentar einer Person mit geringer Sehkraft)

„Wenn ich mich verlaufe, reagieren die Menschen um mich herum manchmal nicht, wenn ich versuche Sie anzusprechen. Es ist beängstigend, weil ich nicht weiss, warum sie nicht antworten." (Kommentar einer Person, die spät eine vollständige Erblindung erlitten hat).

Mit dem Konzept der „Navigation, die Sicherheit und einen entspannteren Zustand für Sehbehinderte schafft", wird Ashirase als ein Produkt entwickelt, das den Benutzern hilft, ihre Ziele sicher zu erreichen und einen unabhängigeren Lebensstil zu führen.

Kommentar von Wataru Chino, Geschäftsführer von Ashirase, Inc.: „Ein Unfall, den eines meiner Familienmitglieder erlitten hat, hat mich motiviert, etwas zu unternehmen, um eine sicherere und freiere Mobilität für sehbehinderte Menschen zu realisieren. Ich entwickelte Ashirase und bewarb mich bei IGNITION, Hondas Programm zu Geschäftsneugründungen, was zur Gründung von Ashirase, Inc. führte. Ich bin sicher, dass wir auf dem Weg zur Markteinführung von Ashirase auf viele Hindernisse stossen werden, aber wir werden diese Hindernisse eins nach dem anderen überwinden und uns mit ganzem Herzen der Verwirklichung der freien Mobilität für sehbehinderte Menschen widmen."

 

*1 GNSS steht für globales Navigationssatellitensystem, ein Sammelbegriff für Satellitenortung, Navigation und Timing (PNT-Systeme).

 

*2 Der von einem Forschungsteam der Japan Ophthalmologists Association veröffentlichte 2006-2008 Bericht über die „sozialen Kosten von Sehbehinderungen in Japan" definiert „Menschen mit einer eingeschränkten Sehkraft von mehr als 0,1 (20/200 im US-System) und weniger als 0,5 (20/40 im US-System) auf ihrem besser sehenden Auge".

 

*3 Quelle: Der 2006-2008 Bericht über die „sozialen Kosten von Sehbehinderungen in Japan", veröffentlicht von einem Forschungsteam der Japan Ophthalmologists Association URL: https://www.gankaikai.or.jp/info/kenkyu/2006-2008kenkyu.pdf (nur auf Japanisch)

03 Gesamtzahl
Keine Medien verfügbar
3 Zugehörige Bilder