04 Sep 2019 ID: 186937

Weltpremiere für die Serienversion des Honda e in Frankfurt

Weltpremiere für die Serienversion des Honda e in Frankfurt
  • Erste Bilder der finalen Serienversion des Honda e
  • Der finale Honda e feiert offizielles Debüt an der IAA 2019 in Frankfurt
  • Honda bestätigt weitere Einzelheiten zur technischen Ausstattung des neuen kompakten Elektrofahrzeugs
  • Honda e erfüllt alle Anforderungen an den heutigen urbanen Lebensstil, und noch ein bisschen mehr.

Satigny, 04. September 2019 – Honda hat die ersten offiziellen Bilder seines neuen Elektrofahrzeugs (EV), dem Honda e, veröffentlicht. Mit diesem Fahrzeug unterstreicht Honda die angekündigten Ziele, die in Europa verkauften Neufahrzeuge bis 2025 zu 100 Prozent auf E-Mobilität auszurichten.

Honda e – Designelemente

Mit dem Hauptaugenmerk auf schlichtem Design und Benutzerfreundlichkeit passt sich der Honda e dank erweiterter Funktionalität sowie ausgereifter, intuitiv bedienbarer vernetzter Technologien nahtlos an die Bedürfnisse des heutigen urbanen Lebens an.

Das Kamerasystem in den Aussenspiegeln verstärkt die klaren, puristisch gezeichneten Aussenlinien. Möglich wird dies durch kleinformatige Kameras, welche die Aufgabe der Aussenspiegel übernehmen und Bilder in Echtzeit auf die 6-Zoll-Monitore im Fahrzeuginnern übertragen. Die erstmals in der Kompaktklasse eingesetzte Kameratechnologie bietet entscheidende Vorteile in Bezug auf Styling, Sicherheit, Aerodynamik und Ausstattung.

Im Profil besticht das Modell durch seine charaktervoll und sauber gezeichnete Form. Versenkbare Türgriffe sind Teil des puristischen Designs. Das digital aufgebaute Armaturenbrett mit fünf Monitoren und das vernetzte Infotainment-System sind Teil eines modernen, trendig gestalteten Interieurs, das moderne, dezent eingesetzte Materialien und Farben zu einem schicken «Wohnraum» verwandeln.

Den grössten Bereich des breiten digitalen Armaturenbretts im Fahrzeug nehmen zwei 12,3-Zoll-LCD-Touchscreens ein. Diese dienen als primäre Infotainment-Displays und bieten eine Reihe von Anwendungen und vernetzte Infotainment-Dienste, die sich am heutigen urbanen Lebensstil orientieren. Fahrer und Beifahrer können den Komfort und die Vernetzung zu jedem Zeitpunkt sicher nutzen, ob während der Fahrt, im Parkmodus oder beim Ladevorgang.

Honda e: Ein Fahrerlebnis

Der Honda e ist mit einem leistungsstarken Elektromotor ausgestattet, der vorab in der stärkeren Version mit 113 kW (150 PS)* und einem beeindruckenden Drehmoment von 315 Nm* erhältlich ist. Der 35,5 kWh-Akku zählt zu den kompaktesten seiner Klasse und überzeugt durch seine Reichweite von bis zu 220 km* mit einer einzigen Ladung – perfekt also für den täglichen Stadtverkehr.

Die Schnellladefunktion ermöglicht zudem das Aufladen von 80 Prozent der Gesamtkapazität innerhalb von 30 Minuten*. Auf der Strasse bietet der Honda e ein reaktionsschnelles und angenehmes Fahrvergnügen, während der leistungsstarke Elektromotor den Antrieb der Hinterräder übernimmt und so für ein sportliches und ganzheitliches Fahrerlebnis sorgt. Dazu passt auch die starke Beschleunigung. Den Sprint von 0 auf 100 km/h schafft der Honda e in 8 Sekunden*.

Honda e: Vernetzte Dienste und Künstliche Intelligenz

Vernetzte Dienste und Anwendungen, auf die über die Touchscreen-Oberfläche zugegriffen wird, können auch mittels Sprachbefehlen aktiviert werden, um mit dem Honda Personal Assistant-Service zu interagieren. Über diesen lassen sich die Konnektivitätsdienste und -anwendungen per Sprachbefehl ansteuern. Der intuitiv nutzbare Dienst setzt künstliche Intelligenz (KI) ein, die mithilfe eines einzigartigen Kontextverständnisses möglichst natürliche Unterhaltungen kreiert und Zugriff auf verschiedenste Online-Services gewährt.

Der einzigartige Honda Personal Assistant wird durch das einfache Signalwort
«OK Honda» aktiviert, in dessen Anschluss die eigentliche Frage oder Anweisung erfolgt. Dank der künstlichen Intelligenz ist das System in der Lage, die Stimme des jeweiligen «Sprechers» immer genauer zu erfassen, um auf diese Weise immer exaktere Antworten geben zu können.

Die App «My Honda+» bietet zudem eine Vernetzung mit dem Fahrzeug aus der Distanz. Der seit 2017 verfügbare mobile Dienst bietet im Honda e eine erweiterte Auswahl an Funktionen, darunter den Zugang zu einem detaillierten Zustandsbericht des Fahrzeugs, eine ferngesteuerte Klimaregelung sowie die Sicherheits- und Standortüberwachung. Der Ladezustand der Batterien, die aktuelle Reichweite des Fahrzeugs, die Lokalisierung von Ladestationen und Suchergebnisse des Navigationssystems können zudem zwischen Fahrzeug und Smartphone übertragen werden.

Zudem verfügt der Honda e über einen digitalen Schlüssel. Dieser ermöglicht das Aufschliessen und Verriegeln via Smartphone-App.

In der Schweiz kann der Honda e bereits vorreserviert werden. Der Link zur Reservation mit Kauf-Option und zu den neusten Informationen: https://bit.ly/Honda-e-chd

*Honda interne Angaben


* * * *
 
Anmerkung an die Redaktion

Die Medienkonferenz an der IAA in Frankfurt findet am Dienstag, 10.09.2019, um 12:15 Uhr am Stand von Honda statt: Halle 8.0, Stand A21.

04 Gesamtzahl
Keine Medien verfügbar
4 Zugehörige Bilder