28.Feb.2018 | ID: 127027

Honda vor der Enthüllung des rundum neuen CR-V im Rahmen des Genfer Automobilsalons

Satigny, 28. Februar 2018 – Europapremiere: Honda präsentiert am kommenden Automobilsalon in Genf das europäische Serienmodell des rundum neuen CR-V. Die nächste Generation des weltweit meistverkauften SUV* setzt neue Massstäbe hinsichtlich Qualität des Interieurs, hochwertiger Verarbeitung und auch bezüglich Platzangebot – einschliesslich der erstmals verfügbaren Ausstattungsoption eines 7-Sitzers.

Das Chassis des neuen CR-V bietet die Basis für höchsten Fahrkomfort, für ein äusserst ansprechendes Fahrerlebnis und für echte Geländetauglichkeit.

Modernes Design aussen und höchste Qualitätsansprüche im Innern

Der komplett überarbeitete CR-V bietet ein frisches und zugleich elegantes Aussendesign mit breiteren, muskulös geformten Radläufen, klar gezeichneten Konturen im Bereich der Motorhaube sowie der Heckpartie. Auch die Form der Scheinwerfer zeigt die unverkennbare, aktuelle Designsprache von Honda.

Schlankere A-Säulen, markant gezeichnete vordere und hintere Stossfänger sowie eine Unterbodenverkleidung für Motor und Karosserie machen den neuen CR-V zu einem der aerodynamisch effizientesten Fahrzeuge seiner Klasse. Das in Eigenregie entwickelte Active-Shutter-Kühlergrillsystem erhöht die Energieeffizienz des Antriebs.

Die neue Innenausstattung besticht durch ein horizontal gestaltetes Armaturenbrett, was den geräumigen Innenraum optisch breiter macht und insgesamt für einen markanten Ausdruck sorgt. Das Armaturenbrett ist mit zwei 7-Zoll-Displays ausgestattet, während die Anordnung der Armaturen anhand einer einfachen Bedieneinheit für die Klimaanlage, welche sich unterhalb des mittleren Touchscreens befindet, übersichtlicher gestaltet wurde.

Erstklassige Zweckmässigkeit und neue 7-Sitzer-Ausstattung

Der rundum neue CR-V unterscheidet sich durch etwas grössere Aussenmasse vom aktuellen Modell. Dies wirkt sich – zusammen mit dem etwas längeren Radstand und der leicht breiteren Radspur – in einem deutlich geräumigeren Innenraum aus. Das Platzangebot vergrössert sich für Fahrer, Passagiere und Gepäck. Der neu konzipierte Boden des Kofferraums bietet eine ebene Ladefläche. Die automatisch öffnende Heckklappe lässt sich so programmieren, dass sie die Decke der Garage nicht berührt.

Für eine flexible Nutzung des Innenraums sorgt unter anderem die dreifach verstellbare Mittelkonsole. Die Rücksitze lassne sich im verhältnis 60:40 nach vorn klappen.

Mit dem neuen CR-V führt Honda die Ausstattung als 7-Plätzer ein, wobei auch die dritte Sitzreihe bezüglich Beinfreiheit und Sitzposition (Sitzlehne um 101 Grad angewinkelt) komfortable Verhältnisse bietet. Dank des breiten und niedrigen Einstiegs sind die Sitze der dritten Reihe mühelos erreichbar. Der 7-Plätzer ist ausschliesslich in der Version mit konventionellem Antrieb erhälktlich.

Neue Motoren mit hoher Energie-Effizienz und erstklassiges Laufkultur

Im neuen CR-V kommt erstmals die Hybridtechnologie aus dem Hause Honda in einem SUV für Europa zum Einsatz. Der Honda Hydridantrieb i-MMD (intelligent Multi-Mode Drive) arbeitet mit einem 2,0-Liter-i-VTEC-Benzinmotor mit Atkinson-Zyklus, einem Generator und einem Elektromotor. Der vom betriebene Generator dient – je nach Fahr-Modus – sowohl dem Aufladen der Batterie wie auch der direkten Speisung des Elektromoors. Das i-MMD-System arbeitet nicht mit einem konventionellen Getriebe, sondern mit einer fixen (kompakten) Fahrstufe, die eine ebenso direkte wie fliessende Übertragung des Drehmoments ermöglicht.

Ein 1,5-Liter-VTEC TURBO-Benzinmotor mit ansprechender Leistung und hoher Treibstoffeffizienz steht alternativ zur Auswahl. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder ein CVT-Automatikgetriebe.

Beide Triebwerke, bzw. Antriebssysteme verfügen serienmässig über Frontantrieb, können aber auch mit Allradantrieb geordert werden. Die neuste Allradantriebstechnologie aus dem Hause Honda, das «Real Time AWD» mit «Intelligent Control System™» macht den neuen CR-V zum geländetauglichen Crossover. Die Bodenfreiheit wurde für sämtliche Modelle um 38 mm erhöht. Dadurch erreicht die Allrad-Version (AWD) mit Benzinmotor eine Bodenfreiheit von 208 mm.

Die Einführung der Modelle mit 1,5-Liter-VTEC TURBO-Benzinmotor dürfte im Herbst 2018 erfolgen. Die Hybrid-Versionen sind auf Anfang 2019 angesetzt.

*Gemäss den von JATO Dynamics publizierten kumulierten Umsätzen CY2013-2016

Schließen