23 Okt 2019 ID: 193798

Honda kooperiert mit Vattenfall zur Realisierung flexibler Energieverträge für europäische Elektrofahrzeug-Nutzer

Honda kooperiert mit Vattenfall zur Realisierung flexibler Energieverträge für europäische Elektrofahrzeug-Nutzer
  • Honda und Vattenfall unterzeichnen Absichtserklärung zur Einführung flexibler Energieverträge, speziell zugeschnitten auf Elektrofahrzeug-Nutzer
  • Europaweit erste Vereinbarung zur Unterstützung eines aktiven Managements der Netznachfrage bei gleichzeitiger maximaler Nutzung erneuerbarer Energien
  • Vattenfall ist ein führendes Unternehmen im europäischen Energieversorgungsmarkt
  • Honda plant seine ersten kommerziellen Energieservices zur Markteinführung des Honda e

 

Honda gab heute seine Zusammenarbeit mit Vattenfall bekannt – einem führenden europäischen Energieversorger – zur Realisierung flexibler Energietarifverträge, die speziell auf die Besitzer von Elektrofahrzeugen in Europa zugeschnitten sind. Die Partnerschaft ist ein wichtiger Meilenstein für Honda bei der Entwicklung seiner Energiemanagement-Lösungen, welche eine wichtige Säule der „Electric Vision“ Strategie für Europa darstellen.

 

In einer am 23. Oktober 2019 unterzeichneten Absichtserklärung bestätigen beide Unternehmen ihre Absicht, gemeinsam einen flexiblen Energievertrag zu entwickeln und zu vermarkten, der es ermöglichen wird, Elektrofahrzeuge zum kostengünstigsten Zeitpunkt in Abhängigkeit von der Netznachfrage aufzuladen. Die Tarife – verfügbar für Elektrofahrzeug-Besitzer aller Marken1 – unterstützen die Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen wie Wasserkraft und Windenergie, und tragen zu Hondas Vision einer nachhaltigen Energieversorgung für die Zukunft bei. Das Service wird zu Beginn in Großbritannien und Deutschland eingeführt, weitere europäische Länder werden folgen.

 

Vattenfall wird darüber hinaus die Installation der Honda Power Charger Haushaltsladestationen managen, über ausgewählte Lieferanten in Großbritannien und Deutschland. Das System besteht aus einer Ladestation, welche an einer Wand oder auf einem Sockel montiert werden kann, und bietet eine maximale Leistung von 7,4 kW (einphasige Stromversorgung) oder 22 kW (dreiphasige Stromversorgung). Mit 22 kW können die Besitzer des Honda e ihr Fahrzeug zu 100 Prozent in 4,1 Stunden laden, sofern sie über eine 32-Ampere Stromversorgung verfügen – deutlich schneller als über eine herkömmliche Wandsteckdose.

 

Elektrofahrzeug Benutzer, die in einer städtischen Umgebung parken und Kunden der künftigen Energiemanagement-Lösungen von Honda sind, können die Ladestationen von ubitricity mit ihrer mobilen „smart cable“ Stromzähler-Technologie nutzen. Ubitricity verfügt über ein schnell wachsendes Netzwerk von Ladestationen in deutschen Städten sowie in Großbritannien – allein 1.700 davon gibt es in London.

 

Jorgen Pluym, Energy Management Project Leader, Honda Motor Europe: „Diese Zusammenarbeit ist ein wichtiger Meilenstein für die Bereitstellung unserer Energiemanagement-Lösungen in Europa. Die Partnerschaft mit Vattenfall wird es uns ermöglichen, den Elektrofahrzeug-Nutzern ein kostengünstiges Laden ihrer Fahrzeuge mit maximaler Nutzung erneuerbarer Energien zu bieten. Honda ist führend in diesem Bereich und wir freuen uns über das Potenzial dieses neuen Geschäftsbereiches.“

 

Tomas Björnsson, Head of Vattenfall E-mobility: „Unser Ziel ist es, die Elektrofahrzeug-Nutzer in Nordwesteuropa zu unterstützen. Diese wichtige Partnerschaft zeigt, wie einfach man zu einer Welt ohne fossile Brennstoffe beitragen kann – durch die Nutzung erneuerbarer Energien bei gleichzeitiger Kostensenkung.“

 

Anmerkung:

1Abhängig von der Kompatibilität der Fahrzeuge

 

Über Vattenfall

Vattenfall ist ein schwedischer Energieversorger, welcher ausschließlich dem schwedischen Staat gehört. Fokusmärkte sind Schweden, Deutschland, die Niederlande, Dänemark und UK. Vattenfall ist einer von Europas führenden Erzeugern von erneuerbaren Energien, mit dem Ziel „a fossil free life within one generation”. Vattenfall betreibt zahlreiche Wasser-, Wind- und Solarkraftwerke, inklusive einen der weltweit größten Offshore-Windparks der Welt – Thanet, UK.

 

Über ubitricity

ubitricity – Gesellschaft für verteilte Energiesysteme mbH: Als Knut Hechtfischer und Dr. Frank Pawlitschek ubitricity im Jahr 2008 gründeten war es ihr Ziel, Elektrofahrzeuge (EV) mit Energie aus erneuerbaren Quellen überall dort aufladen zu können, wo sie geparkt werden. Heute ist das Unternehmen einer der führenden Anbieter von intelligenten Lösungen für das Laden von Elektrofahrzeugen und der entsprechenden Verrechnung. ubitricity kombiniert technisches Know-how, wie die Entwicklung des mobilen Stromzählers, mit den Möglichkeiten der Digitalisierung. Das Ergebnis sind technisch vereinfachte und günstigere Ladestellen, wodurch eine flächendeckende Erweiterung der Ladeinfrastruktur mit Straßenleuchten ermöglicht wird. Darüber hinaus löst dieser Ansatz die Schwierigkeiten der fahrzeugspezifischen Abrechnung für die Fuhrparkverwaltung und die Immobilienbranche. Die mobilen Stromzähler ermöglichen auch die Umwandlung von Elektrofahrzeugen in intelligente Speicher für das Stromnetz – eine Schlüsselkomponente für die Entwicklung erneuerbarer Energien. www.ubitricity.com

39 Gesamtzahl
Keine Medien verfügbar
37 Zugehörige Bilder
2 Zugehörige Videos
Pressekontakte
Alexa Billensteiner
Alexa Billensteiner
Österreich
Honda Austria Branch of HME Ltd
Public Relations Austria
Hondastrasse 1
Wiener Neudorf , 2351
Austria
Dagmar Zinner
Dagmar Zinner
Österreich
Honda Austria Branch of HME Ltd
Head of PR and Marketing Communications Honda Central Europe
Hondastrasse 1
Wiener Neudorf , 2351
Austria