09 Apr 2019 ID: 164702

„Honda experience Casa Connessa Tortona“ - der Honda e Prototype auf der Milan Design Week 2019

„Honda experience Casa Connessa Tortona“ - der Honda e Prototype auf der Milan Design Week 2019
  • Honda ist erstmals auf der Milan Design Week vertreten
  • Die „Honda experience - Casa Connessa Tortona“ gibt einzigartige Einblicke in das Designkonzept des Honda e Prototype, Hondas erstem Elektrofahrzeug für den europäischen Markt
  • Zusammenarbeit mit Fotografen und Möbeldesignern

 

Honda ist zum ersten Mal auf der weltweit größten Designmesse, der Milan Design Week 2019, vertreten. Das Highlight der heute eröffneten „Honda experience - Casa Connessa Tortona“ ist die Präsentation des e Prototype, der vor kurzem auf dem Genfer Automobilsalon 2019 Weltpremiere feierte.

 

„Honda experience - Casa Connessa Tortona“

Der exklusive Auftritt von Honda findet in der im Tortona Design-District gelegenen Boutique „Alysi - The Garden House“ statt.

 

Am Eingang werden die Besucher Teil eines visuellen und akustischen Erlebnisses, welches den Wechsel von einer städtischen Umgebung zu einem Ort der Ruhe repräsentiert. Im Hauptraum setzt Honda den e Prototype unter einem Glasdach in natürlichem, wechselndem Licht in Szene.

 

In der Mitte der Ausstellung befindet sich eine architektonisch baumartige Skulptur, die aus natürlichen Materialien hergestellt wurde. Sie ist ein Symbol für die Verbindung des Honda e Prototype mit seiner Umgebung. 

 

Zusammenarbeit in den Bereichen Möbeldesign und Fotografie

Honda hat mit einem Team italienischer Fotografen an der Konzeption einer Ausstellung gearbeitet, welche von der Designsprache des Honda e Prototype maßgeblich inspiriert wurde. Das Team um Sara Mautone nutzt verschiedene Projektionstechniken zur Darstellung der Arbeiten.

 

Das einzigartige Innendesign des e Prototype kommt in einem Diorama zum Ausdruck. Der italienische Möbelhersteller Danord wurde mit der Konzeption und Auswahl von Einrichtungselementen für diesen Bereich beauftragt. Das in der Nähe von Modena ansässige Unternehmen wird von seiner Unternehmensgründerin Francesca Gatti geführt und ist auf das Kuratieren von Möbeln im skandinavischen Stil aus der Mitte des vergangenen Jahrhunderts sowie in modernem Design spezialisiert.

 

Die „Honda experience Casa Connessa Tortona" befindet sich im Stadtteil Tortona, in der Nähe des Bahnhofs Porta Genova. Die Ausstellung ist vom 9.-14. April von 10-21 Uhr geöffnet. Am 9. April findet zwischen 14:30 und 16:30 Uhr ein Presse-Preview statt, bei dem Designer sowie Projektbeteiligte für Interviews zur Verfügung stehen. Bei Interesse an einem Interview, ist Nik Pearson (+44 (0) 7464 493333) von Honda Motor Europe der Ansprechpartner vor Ort.

 

 

Hinweise für die Redaktionen:

Profil: Danord

Danord entstand aus einem Bedürfnis.

Dem Bedürfnis zur Gestaltung individueller Räume durch die Kombination mitunter einzigartiger Ausstattungsobjekte aus verschiedenen Perioden und Stilepochen.

Im Mittelpunkt stehen Möbelstücke, die die Entwicklungsgeschichte des skandinavischen Designs widerspiegeln, ergänzt durch Möbelstücke im zeitgenössischen Design, die fortlaufend miteinander interagieren und die Verbindung zwischen Moderne und Tradition unterstreichen.

Die Intention der Gründerin von Danord, Francesca Gatti, ist nicht eine schlichte Nachbildung des traditionellen Stils, sondern die Neuinterpretation des Vergangenen unter den Gesichtspunkten der Moderne.

Danord ist ein „idealer Ort“, unabhängig von jeglichen Entwurfszeichnungen und einschränkenden Kriterien. Ein Ort voller Inspiration, der es ermöglicht, eine individuelle Wohneinheit zu gestalten, die den persönlichen Bedürfnissen jedes Einzelnen entspricht.

Für die Milan Design Week 2019 präsentiert Danord in Zusammenarbeit mit Honda unterschiedliche Möbelstücke, in denen sich das Designkonzept des Honda e Prototype widerspiegelt.

http://www.danord.it/

 

 

Profil: Sara Mautone

Sara Mautone begann 2010 als Fotografin in Florenz zu arbeiten. Seitdem hat sie bereits in Zusammenarbeit mit verschiedenen Magazinen, Marken sowie internationalen Agenturen an Editorials sowie Fashion Lookbooks mitgewirkt, dazu zählen: Harper's Bazaar, Vogue, L'Officiel oder Mia le journal. Ihre Arbeiten wurden in mehreren Galerien Londons wie dem Victoria and Albert Museum, der Hoxton Gallery oder der Habitat Platform Gallery ausgestellt.

2016 zog sie nach Mailand um, wo sie auch heute lebt und arbeitet. Ihr Stil verändert sich fortlaufend und ist nicht auf eine einzige künstlerische Richtung beschränkt, sondern schöpft die verschiedensten kreativen Möglichkeiten aus und bewegt sich mit Leichtigkeit zwischen redaktionellen sowie kommerziellen Arbeiten. Für die Milan Design Week hat Sara gemeinsam mit fünf weiteren Fotografen eine exklusiv für Honda konzipierte Fotoausstellung entwickelt, welche die sechs mit dem Honda e Prototype in Verbindung stehenden Werte repräsentiert: Eigenständig / Vernetzt / Sympathisch / Einzigartig / Komfortabel / Ausdrucksvoll

 

 

Profil: Claudia Pasanisi

Geboren im Süden Italiens absolvierte Claudia in Mailand ein Studium der Architektur, bevor sie eine Stelle als persönliche Assistentin bei einem renommierten italienischen Fotografen antrat. Während ihrer Zeit in London arbeitete sie für verschiedene Zeitungen und Magazine wie Sunday Times, British Elle, Esquire, The Guardian Style Magazine sowie ES Style Magazine. Seit kurzem arbeitet sie in Mailand für Kunden wie Glamour, Vanity Fair, Italian Elle, Gioia Magazine und Drew Editorial. Daneben verfolgt sie ein persönliches Projekt namens The Chidro, über das kürzlich in der Zeitschrift Dazed berichtet wurde.

https://nineteensixtyeight.com/shop-category/artists/claudia-pasanisi/

 

 

Profil: Andrea Massari

„Ich wurde in Rom geboren, habe jedoch den größten Teil meiner Kindheit in Sao Paulo, Brasilien, verbracht... es war einfach wunderbar!

In mir stecken zwei Personen. Die erste, die Malerin, streift umher und saugt alles, was mit Kunst und Design zu tun hat, förmlich auf. Sie ist fasziniert von einigen der größten Künstlern wie z. B. Mirò, Matisse, Picasso, Lichtenstein und viele andere; die zweite hat dagegen eine Schwäche für große Fotografen wie Sieff oder Avedon, die meine eigene Kreativität maßgeblich beeinflusst haben.

Natur, Sonne und Einfachheit sind zentrale Elemente meiner künstlerischen Arbeit, denn mein Ziel ist es, Dinge so unverfälscht wie möglich darzustellen. Auf den ersten Blick mag meine Arbeit wirken, als sei sie von unterschiedlichen Trends oder Tendenzen beeinflusst, was jedoch nicht trügerisch ist, sondern sich auf einen offensichtlichen Dualismus zurückführen lässt.

Während also das Auftragen von Farben auf Papier eine dicke, helle, ironische und freizügige Vielgestaltigkeit hervorruft, bündelt das fotografische Auge den Fluss privater, schlichter eleganter Nuancen, die in jedem Fall die Wandlungsfähigkeit und Wärme des Tageslichts wiedergeben.

Ich lebe und arbeite in New York und Mailand.“

http://andreamassari.com

 

Profil: Peppe Tortora

Die Suche nach umfassendem Vorstellungsvermögen zum richtigen Verständnis ist unmöglich. Peppe Tortora arbeitet als Kunst-, Mode- und Landschaftsfotograf sowie Regisseur.

Mit seinen ausschließlich großformatigen Aufnahmen hat er sich einen Namen gemacht. Er pendelt beruflich zwischen Neapel, Mailand, Paris und New York. Neben der Fotografie ist die Musik seine zweite große Leidenschaft und er beherrscht mehrere Instrumente. Zurzeit lebt er in Mailand und plant seine erste eigene Ausstellung in Italien.

 

 

Profil: Alessandro Barteletti

Alessandro arbeitet als Fotograf und Journalist, der in Gesellschafts-, Sport- und Nachrichtenreportagen gerne hinter die Kulissen blickt; vom Training italienischer Streitkräfte kurz vor ihrem Irak-Einsatz im Jahr 2004 bis zum Erdbeben in den Abruzzen im Jahr 2009; von den letzten Tagen von Papst Johannes Paul II im Jahr 2005 bis hin zu den Präsidentschaftswahlen in den USA im Jahr 2008.

2017 begleitete er im Auftrag von National Geographic Italy das Training des italienischen Astronauten Paolo Nespoli. Sein Projekt unter dem Titel „Unser Mann im All“ wurde zur Titelgeschichte der Juli-Ausgabe gekürt, die Titelseite zeigt den Astronauten im Orbit.

Aufgrund seiner großen Leidenschaft für verschiedenste Flugzeuge und Automobile, hat er sich im Verlauf der Jahre auf Luftfahrt sowie Motorsport spezialisiert, was ihm die Gelegenheit gab, mit den größten Autozeitschriften Italiens zusammenzuarbeiten und Exklusivberichte für Ferrari sowie Aeronautica Militare zu erstellen.

https://www.alessandrobarteletti.com/

 

07 Gesamtzahl
Keine Medien verfügbar
6 Zugehörige Bilder
1 Zugehörige Videos
Pressekontakte
Alexa Billensteiner
Alexa Billensteiner
Österreich
Honda Austria Branch of HME Ltd
Public Relations Austria
Hondastrasse 1
Wiener Neudorf , 2351
Austria
Dagmar Zinner
Dagmar Zinner
Österreich
Honda Austria Branch of HME Ltd
Head of PR and Marketing Communications Honda Central Europe
Hondastrasse 1
Wiener Neudorf , 2351
Austria